MAURIZIO LUTZENBERGER BERGFÜHRER

Schitouren

scialpinismo3

Die ursprünglichste Form des alpinen Schilaufs war die Skitour. Naturbegeisterte Leute stiegen mit ihren Bretter durch die damals noch unangetastete und unbekannte Bergwelt, bestiegen die höchsten Gipfeln und sausten danach berauscht in Windeseile wieder zu Tal. Und dann kam der erste Skilift. Technik, Perfektion und Modetrends drängten somit die ursprüngliche Naturbegeisterung in den Hintergrund. Heute sind es aber wieder viele, die sich auf die erste Form des alpinen Schilauf zurückbesinnen, und es werden immer mehr. Wer einmal den Bügel des Skilifts gegen die Steigfelle vertauscht, wer einmal seine eigene Spur in den weichen, stäubenden, in tausend Silberkristallen funkelnden, lebenden Pulverschnee gezeichnet hat, wird nicht mehr zur harten, toten Piste zurückkehren. (Hanspaul Menara 1978)


Schitouren im Wipptal, Sterzing:scialpinismo2

Ratschigstal, Pflerschtal, und Pfitschtal auf der Südseite des Alpenhauptkammes sind Seitentäler des Wipptales, wie das Tal von Innsbruck bis Franzensfeste genannt wird. Diese drei Täler treffen sich in Sterzing und führen zu den höchsten Bergen der Stubaier und Zillertaler Alpen. Eine Vielzahl von Schitouren stehen zur Auswahl, von den einfachsten Schiwanderungen bis zu den 2000 Höhenmeter langen und anspruchsvollen Schiabenteuern. Ich bin in diesen Tälern aufgewachsen und nach fast dreißig Jahren Schitourentätigkeit finde ich hier heute noch jeden Winter neue und einsame Wege.

Preise pro Tag :
bei 3 Personen € 100 / Prs. (Mindestteilnehmerzahl)
bei 4 Personen € 75 /Prs.
Für Buchungen über mehrere Tagen vereinbaren wir ein Pauschalpreis.
Terminkalender


Schitouren im Ahrntal:scialpinismo5

Das Ahrntal erstreckt sich von Sand in Taufers über 30 Kilometer in nordöstliche Richtung. Fährt man die Landstraße nach der Ortschaft Prettau weiter, hat man gleich das Gefühl, in ein anderes Ambiente einzutauchen. Die Berge werden steiler und bedrohlicher, die Tannen machen den Lärchen Platz und die Gipfel über uns scheinen einen Wettkampf auszutragen, um noch spitzer und bizarrer auszusehen. Das hintere Ahrntal ist vom Schneegott immer wohlwollend gesegnet und bietet dem erfahrenen Schitourengeher erstklassige Routen. Wer die Schneebedingungen gut einschätzen kann und die Routen dementsprechend gut zu wählen weiß, der kann von den Lärchen auf die Gletscher hinaufsteigen.

Preise pro Tag :
bei 3 Personen € 100 / Prs. (Mindestteilnehmerzahl)
bei 4 Personen € 75 /Prs.
Für Buchungen über mehrere Tagen vereinbaren wir ein Pauschalpreis.
Terminkalender


Schitouren im Martelltal, südliche Ortlergruppe:scialpinismo1

Das Martelltal in der Ortlergruppe ist bei deutschsprachigen Tourengehern weniger bekannt als etwa das Suldental. Es ist ein langes Tal, durch das sich die Strasse hinaufwindet. Bis zum letzten Dorf noch breit und in angenehmer Steigung, wird es zum Schluss schmal, steil und kurvenreich. Dieses Tal beginnt in einer Höhe von 700 Metern, und erst in gut 2000 Metern trifft man neben einigen Gasthäusern auf den letzten Parkplatz. Dies bietet schon einen idealen Ausgangspunkt zu den Schigipfeln der nördlichen Seite wie die Schildspitze, die Pederspitze oder die Zufrittspitze. Die Zufallhütte, die in einer Stunde leicht erreicht werden kann, ist der beste Ausgangspunkt für eine große Zahl herrlicher Schi-Dreitausender wie die Schöntaufspitze, die Madritschspitze, die Butzenspitze auf der nordwestlichen Seite oder auch die im Südosten liegende Köllkuppe, Cima Venezia und Cevedale. Eine Fülle von leichten bis mittelschweren Tourenmöglichkeiten.Spaß und die Genugtuung, diese Berge zu besteigen und an ihnen im Pulverschnee herab zu fahren umso größer.

Preise pro Tag :
bei 3 Personen € 110 / Prs. (Mindestteilnehmerzahl)
bei 4 Personen € 80 /Prs.
Für Buchungen über mehrere Tagen vereinbaren wir ein Pauschalpreis.
Terminkalender


Tiefschnee- und Schitourengrundkurs, (3 Tage Ausbildung in Wipptal)scialpinismo6

Tiefschneefahren ist schön. Tiefschneefahren auf Schitouren ist noch viel schöner. Schibergsteigen muss man allerdings lernen, dann erst macht es richtig Spaß. In ein kombinierten Kurs möchte ich euch zeigen wie es geht. Im ersten Tag wird die Tiefschneetechnick gründlich im Pistenbereich geübt, im Tiefschnee geprobt und dann auf leichtere Schitouren angewendet. Sie erfahren alles über Tourenplanung und die Kunst die richtige Spur zu legen. Kursziel ist, dass Sie danach leichter Skitouren selbstständig durchführen können.

Preis : (Nur Kurs - 3 Kurstage - min. 3 Teilnehmer) : € 300.- / Prs. Terminkalender


Modernes Lawinen-Risikomanagement, (2 Tage Ausbildung in Pflerschtal)valanga

Mit einer fundierten Ausbildung in Theorie und Praxis werden Lawinenunglücke vermeidbarer. Jeder Schitourengeher und Tiefschneefahrer muss, im interesse der eigenen Sicherheit, in der Lage sein selbständig die Lawinengefahr zu beurteilen und das Basisrisiko auf ein kalkulierbares Minimum zu beschränken.  Einführung in die Schnee- und Lawinenkunde Geländeinterpretation und Stabilitätstest Kameradenrettung und Benützung von Verschütteten - Suchgeräte.

Preis : (Nur Kurs - 2 Kurstage - min. 3 Teilnehmer) : € 200.- / Prs. Terminkalender